Main menu

German Literature and Philosophy in the Late 18th Century

Friday, June 19, 2015 -
3:00pm to 6:00pm
Queens College, Oxford
Magrath Room

“Der Philosoph, welcher auf den Parnaß hinaufsteiget, und der Dichter, welcher sich in die Thäler der ernsthaften und ruhigen Weisheit hinabbegeben will, treffen einander gleich auf halbem Wege, wo sie, so zu reden, ihre Kleidung verwechseln, und wieder zurückgehen. Jeder bringt des andern Gestalt in seine Wohnungen mit sich; weiter aber auch nichts, als die Gestalt. Der Dichter ist ein philosophischer Dichter, und der Weltweise ein poetischer Weltweise geworden. Allein ein philosophischer Dichter ist darum noch kein Philosoph, und ein poetischer Weltweise ist darum noch kein Poet.”

Pope ein Metaphysiker!

3.00 Chair: Ritchie Robertson (University of Oxford)

Valerio Rocco Lozano (Madrid): Literary sources of Hegel’s conception of the ‘Romanitas’

3.30 Charlie Louth (University of Oxford): Hölderlin. ‘Vom Delphin’

4.00 Discussion

4.30 Tea

5.00 Chair: Laura Anna Macor (University of Oxford)

Christopher Meid (University of Oxford): Philosophie und Revolution. Friedrich Maximilian Klingers 'Geschichte eines Teutschen der neuesten Zeit' (1798)

5.30 Luigi Reitani (Udine): Friedrich Hölderlin. Ein philosophischer Dichter?

6.00 Discussion

Discussants: Joanna Neilly (Oxford), Jim Reed (Oxford), Marco Sgarbi (Venice), Betiel Wasihun

Click here to view poster.

Contact name: 
Kelsey Rubin-Detlev
Audience: 
Open to all